Rhein-Erft Berufskolleg

Weniger Schnittstellen - hohe Qualität

Mit der Gründung des Rhein-Erft Berufskollegs wird eine qualitative Aufwertung der Berufsausbildung angestrebt. Die bewährte überbetriebliche Ausbildung an der Rhein-Erft Akademie wird integrativ um Inhalte der Berufsschule ergänzt. Die zeitliche und inhaltliche Verzahnung der Lerninhalte bedeutet eine praxisnahe und hocheffiziente Ausbildung bei einer Reduzierung der Schnittstellen.

Im Rahmen einer ganzheitlichen Ausbildung strebt das Berufskolleg einen kompetenzorientierten Unterricht an, in dem die Vermittlung von Fachwissen mit konkretem Handeln verbunden wird. Auf diesem Wege soll insbesondere die Methoden- und Sozialkompetenz der Auszubildenden gestärkt werden. Der Unterricht erfolgt in kleinen Lerngruppen, wobei die individuelle Förderung jedes einzelnen Schülers eine wichtige Rolle spielt.

Lehrer und Ausbilder arbeiten eng zusammen und stimmen Unterrichtsinhalte und die praktischen Inhalte der Ausbildungsmodule aufeinander ab. Dieses System gewährleistet, dass theoretische Inhalte zeitnah und praktisch vertieft werden und das Wissen nachhaltig gefestigt wird.