Explosionsschutz Praxis - Sachkunde befähigte Person

Explosionsschutz Praxis - Sachkunde befähigte Person

Einführung in die Praxis

Ein Querschnitt von allen wichtigen Zusammenhängen die bei der Betrachtung von Gefahren, hervorgerufen durch Explosionen, von Bedeutung sind. Bei Behandlung, Verwendung und Herstellung von chemischen oder petrochemischen Produkten sowie beim Umschlagen, Abfüllen und Lagern von brennbaren Flüssigkeiten, Gasen und Stäuben können sich Dämpfe, Nebel, Gase oder Staubwolken bilden, die in bestimmten Mischungsverhältnissen mit Luft/Sauerstoff explosionsfähig sind.

Seminarziel

Dieses Seminar zeigt die unterschiedlichen Betrachtungsweisen und Anwendungsmöglichkeiten des „Integrierten Explosionsschutzes" auf, d.h.:

  • Bildung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre verhindern
  • Zündung gefährlicher explosionsfähiger Atmosphäre verhindern
  • Auswirkungen einer Explosion auf ein unbedenkliches Maß beschränken

Inhalte

Kapitel I

  • Grundlagen des Explosionsschutzes
  • Explosionsschutzmaßnahmen
  • Technisch-physikalische Kennwerte des Explosionsschutzes
  • Allgemeine Kennzeichnung im Explosionsschutz
  • Kennzahlen im Staubexplosionsschutz
  • Zoneneinteilung
  • Elektrische Betriebsmittel in ex-gefährdeten Bereichen und ihre Zündschutzarten

Kapitel II

  • Explosionsschutz an mechanischen Betriebsmitteln

Kapitel III

  • Rechtsgrundlagen und Normen / Bescheinigungen und Dokumentationen
  • Richtlinien 94/9/EG (ATEX 95) und 1999/92/EG (ATEX 137)

Kapitel IV

  • Systematik der Explosionsschutzregeln

Kapitel V

  • Übersicht des Explosionsschutzdokumentes
  • Abschluss: Experimente CD mit Laborversuchen und Umsetzung der Theorie

Zielgruppe

Fachleute in der Industrie mit explosionsgefährdeten Bereichen

Kontakt
Rainer Overmann
Produktmanager
Fon: +49 (0)2233/48-6330
Fax: +49 (0)2233/48-6770

E-Mail
Termine
EXP-17-002
Ort: Hürth
25.10.2017 - 25.10.2017
Kurs buchbar
Preis: 500,00 EUR
incl. 19% MwSt.