Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EffT)

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EffT)

Nach Änderung der Handwerksordnung ist es möglich, dass auch andere Gewerke elektrotechnische Arbeiten ausführen dürfen, die nicht zu ihren eigentlichen Tätigkeiten zählen. Nach der Durchführungsanweisung zu §2 der DGUV Vorschrift 3 ist dafür jedoch eine Zusatzqualifikation erforderlich.

Neben der o. g. Berufsgruppe gibt es Ausbildungsberufe/ Weiterbildungen, die als Voraussetzung elektrotechnische Kenntnisse haben. Auch diese können mit diesem Kurs abgedeckt werden.

In dem 80-stündigen Seminar werden die nötigen Kenntnisse vermittelt und durch eine theoretische und praktische Prüfung dokumentiert.

Inhalte

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gefahren und Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen und Betriebsmittel
  • Maßnahmen zur Unfallverhütung und Grundlagen „Erste Hilfe“
  • Betriebsspezifische elektrotechnische Anforderungen

Die Teilnehmer müssen nach diesem Lehrgang in ihre festgelegten Tätigkeiten eingearbeitet und vom Arbeitgeber bestellt werden.

Unterrichtszeiten

Blockform, täglich 7:00 - 15:30 Uhr

Im Seminarpreis sind Mittagessen und Tagungsgetränke enthalten.

Kontakt
Jens Hauber
Produktmanager Weiterbildung
Fon: +49 (0)2233/48-2458
Fax: +49 (0)2233/48-6770

E-Mail
Termine
EFT-18-002
Ort: Hürth
04.06.2018 - 15.06.2018
Dauer: 1. Tag: 08:00 Uhr - 15:30 Uhr, an dem 2. Tag jeweils von 07:00 - 15:30 Uhr
Kurs buchbar
Preis: 1.590,00 EUR
umsatzsteuerbefreit
EFT-18-003
Ort: Hürth
27.08.2018 - 07.09.2018
Dauer: 1. Tag: 08:00 Uhr - 15:30 Uhr, an dem 2. Tag jeweils von 07:00 - 15:30 Uhr
Kurs buchbar
Preis: 1.590,00 EUR
umsatzsteuerbefreit
EFT-18-004
Ort: Hürth
03.12.2018 - 14.12.2018
Dauer: 1. Tag: 08:00 Uhr - 15:30 Uhr, an dem 2. Tag jeweils von 07:00 - 15:30 Uhr
Kurs buchbar
Preis: 1.590,00 EUR
umsatzsteuerbefreit